Jakob-Ralf
 

& Dorfschreiber

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kinder rücken in den Fokus

15. 01. 2022

SONDERGOTTESDIENST - Eine Gemeinde in Veitsbronn widmet sich wegen Corona den Jüngsten

Für den Sonntag „Taufe des Herrn“ hatte sich Pfarrer Andreas Müller in der Heilig-Geist-Kirche etwas Besonderes einfallen lassen. Endlich sollten Kinder, die in den Monaten der Pandemie oft in den Hintergrund geraten waren, in den Mittelpunkt des Gemeindegottesdienstes rücken und eine eigens gestaltete Kindersegnung erhalten.

„Die Zusage Gottes in der Taufe, dass wir alle von Gott geliebte Kinder sind, soll mit dieser Segnung bekräftigt werden“, sagte Müller. Von den eingeladenen Täuflingen der letzten Jahre waren 30 Familien mit ihren Kindern gekommen und hatten die Bankreihen schnell gefüllt. Die mitgebrachten Taufkerzen wurden an der Osterkerze entzündet und erhellten mit ihrem Schein den Altar während des Gottesdienstes.

Nach dem Evangelium kamen alle Kinder mit ihren Eltern im gebührendem Mindestabstand nach vorne in den Altarraum und wurden einzeln gesegnet. Mit seinen fünf Monaten war der kleine Jakob Levi der jüngste unter der Kinderschar. Zum Abschluss der Weihnachtszeit wurden während dem Segnungsritual nochmals populäre Weihnachtslieder gesungen – selbstverständlich mit allen Strophen.

Am Ende des Gottesdienstes konnte auch das Rekordergebnis der diesjährigen Sternsingeraktion in der Gemeinde verkündet werden. 44 Sternsinger in 19 Gruppen haben in drei Tagen mehr als 13 500 Euro für das Kindermissionswerk bei den Gemeindemitgliedern direkt vor der Haustür gesammelt.

Damit die Aktion corona-gerecht ablaufen konnte, wurden die Spendenboxen vor den Haustüren an langen Stangen entgegen gereicht.

 

Bild zur Meldung: Mit einer speziellen Segnung bedachte Pfarrer Andreas Müller im Gottesdienst Täuflingen der vergangenen Jahre.